Schulberatung

Hauptansprechpartnerinnen für Beratung sind unsere Beratungslehrerin (Frau Ursula Zeitter) und unsere Schulpsychologin (Frau Claudia Wiethe).

Weiterführende Informationen zu Beratungsangeboten am Christoph-Probst-Gymnasium finden Sie in den jeweiligen Untermenüpunkten dieser Seite.

Nachfolgend einige nützliche Adressen zum Thema Schulberatung / Schullaufbahn:

Adressen

Einige wichtige Adressen und Telefonnummern

Staatliche Schulberatung: www.schulberatung.bayern.de

Staatliche Schulberatungsstelle Oberbayern-West:
Beetzstr. 4, 81679 München
Tel. 089 982955120 Fax 089 9829551-33
E-Mail: sbwest@t-online.de

Studienberatung:
Agentur für Arbeit Starnberg
Hanfelder Straße 15b, 82319 Starnberg
Tel. 08151 27100 Fax 08151 2710-33
E-Mail: starnberg@arbeitsagentur.de
Internet: www.arbeitsagentur.de

Agentur für Arbeit München
Kapuzinerstr. 26, 80337 München
Tel. 089 5154-6182

Kinder-, Jugend- und Familienberatung:

Kinder-, Jugend- und Familienberatungsstelle, Team 235
Strandbadstr. 2, 82319 Starnberg
Tel. 08151 148-388
Nebenstelle Gilching 08105 8998 Fax 08151 148-533
Nebenstelle Gilching 08105 276089
E-Mail: erziehungsberatung@Ira-starnberg.de
Internet: www.landkreis-starnberg.de

Suchtberatung:
Condrobs e.V. Drogenberatungsstelle Starnberg
Ferdinand-Maria-Straße 20, 82319 Starnberg
Tel. 08151 918203 Fax 08151 959630

Suchtpräventionsbeauftragte der Schule: Stefanie Braig und Markus Ranner

Beratung bei Kontakt mit Sekten:
Bereitstellung von Informationsmaterial:
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus -Informationsstelle Psychokulte und Psychosekten
Postanschrift: Salvatorstr. 2, 80333 München
Telefonische Bestellung: 089 21860

Scientology-Krisenberatungsstelle beim Bayerischen Landesjugendamt
City-Call: 0180 1000042
Telefonische Anlaufstelle für Scientology-Aussteiger, Betroffene, Angehörige und weitere Bezugspersonen

Adressen einiger Gymnasien:

Max-Born-Gymnasium Germering
Johann-Sebastian-Bach-Straße 8,
82110 Germering Tel. 089 843111
mbg-germering.de

Carl-Spitzweg-Gymnasium Unterpfaffenhofen
Masurenweg 2, 82110 Germering
Tel. 089 89437020
www.csg-germering.de

Otto-von-Taube-Gymnasium Gauting
Germeringer Straße 41, 82131 Gauting
Tel. 089 8932610
www.ovtg.de

Gymnasium Starnberg
Rheinlandstraße 2, 82319 Starnberg
Tel. 08151 9130-0
www.gymnasium-starnberg.de

Adressen einiger Realschulen:

Staatliche Realschule Gauting
Schulstraße 4, 82131 Gauting
Tel. 089 8932620
www.rs-gauting.de

Staatliche Realschule Unterpfaffenhofen
Masurenweg 4, 8211 Germering
Tel. 089 89437030
www.realschule-unterpfaffenhofen.de

Staatliche Realschule Herrsching
Jahnstraße 10, 82211 Herrsching a. A.
Tel. 08152 8764
www.rs-herrsching.de

Beratung zur Schullaufbahn

Die Beratungslehrerin des Christoph-Probst-Gymnasiums, Frau StDin Ursula Zeitter, ist Ansprechpartnerin für alle Fragen, die die Schullaufbahn, den Schulwechsel, die Lern- und Leistungsschwierigkeiten, das Erreichen von Abschlüssen, die berufliche Orientierung sowie den Übergang an eine Hochschule betreffen.

Sprechzeiten:

Telefonsprechstunde: Mo. 9:45 – 10:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung
Tel. 08105 9001-124

schulberatung@cpg-gilching.de

Aufnahme an das Gymnasium

Informationen zur Aufnahme an das Gymnasium finden Sie auf der Seite ÜBERTRITT.

Qualifizierender Abschluss der Mittelschule

Informationen zur Teilnahme am qualifizierenden Abschluss der Mittelschule für externe Bewerber

Wer kann und sollte sich anmelden?

Teilnehmende Schüler/-innen müssen sich mindestens in der 9. Jahrgangsstufe befinden. Andere Zulassungsvoraussetzungen (z. B. Notengrenzen) bestehen nicht. Zu empfehlen ist die Teilnahme am „Quali“ nur für Schüler, bei denen der Erwerb der mittleren Reife (diese erhält man automatisch mit Bestehen der Jahrgangsstufe 10 !) zweifelhaft ist.

Wo und wann kann ich mich anmelden?

Der Antrag ist bis zum 28. Februar an der jeweiligen Sprengelmittelschule zu stellen.

Prüfungsfächer

Gegenstand der Abschlussprüfung sind folgende Fächer:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Nach Wahl des Bewerbers ein theoretisches Fach aus:
    – Englisch
    – Physik/Chemie/Biologie (P-C-B)
    – Geschichte/Sozialkunde/Erdkunde (G-S-E)
  • Nach Wahl des Bewerbers eine Projektprüfung aus:
    – Technik
    – Wirtschaft
    – Soziales
  • Nach Wahl des/der Bewerber/-in ein weiteres Fach aus:
    – katholische Religion
    – evangelische Religion
    – Ethik
    – Sport
    – Kunsterziehung
    – Musik

Mittlerer Bildungsabschluss

Mittlerer Schulabschluss der Mittelschule als Externer

Kurzinformation zum Überblick

Die Volksschulordnung ermöglicht die Teilnahme anderer Bewerber an der Prüfung zum Erwerb der mittleren Reife an der Mittelschule.

Schulrechtliche Situation:
Laut § 64 der Volksschulordnung muss folgendes beachtet werden:
Sofern die „anderen Bewerber“ Schüler/-innen sind, müssen sie sich jedoch mindestens in der Jahrgangsstufe 10 befinden.
Der Antrag ist unter Angabe des gewählten Wahlpflichtfaches bis zum 28.02. an der Haupt-/ Mittelschule zu stellen, die eine Jahrgangsstufe 10 führt und in deren Einzugsbereich der/die Bewerber/-in seinen/ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat.
Gegenstand der Abschlussprüfung sind die 6 Prüfungsfächer:

  • Deutsch, Mathematik und Englisch (bzw. Muttersprache)
  • Geschichte/Sozialkunde/Erdkunde (G-S-E) und Physik/Chemie/Biologie (P-C-B)
  • Nach Wahl des Bewerbers eine Projektprüfung aus:
    – Technik
    – Wirtschaft
    – Soziales

Die Gesamtnoten der Abschlussfächer ergeben sich ausschließlich aus den in der Prüfung erbrachten Leistungen.

Verlaufserfahrungen

Erfahrungen zeigen, dass vor allem Gymnasiasten mit guten Erfolgsaussichten an dieser Prüfung teilnehmen können.

Besondere Prüfung

Besondere Prüfung

Termine

Die Anmeldung zur Besonderen Prüfung muss in der ersten Ferienwoche erfolgen.

Kurzinformation zum Überblick

Wer die Erlaubnis zum Vorrücken in die Jgst. 11 des Gymnasiums knapp verfehlt hat (6 in einem oder 5 in zwei Vorrückungsfächern), kann sich durch eine Prüfung in Deutsch, Mathematik und der ersten oder zweiten Fremdsprache im September der Besonderen Prüfung unterziehen. Die Prüfung wird nach den Lehrplänen des Gymnasiums am Gymnasium durchgeführt. Mit der Besonderen Prüfung wird der mittlere Schulabschluss erworben. Nur wenn der Notendurchschnitt, der bei der Besonderen Prüfung erzielten Noten in den Prüfungsfächern 3,33 oder besser ist, kann der/die Schüler/-in an die Fachoberschule übertreten.

Wichtige Erläuterungen:

  • Die Besondere Prüfung erstreckt sich auf die Fächer Deutsch, Mathematik und die 1. Fremdsprache; sie wird in schriftlicher Form abgenommen. Auf Antrag kann die erste Fremdsprache durch die zweite Fremdsprache ersetzt werden, die dann auf dem Niveau der ersten Fremdsprache nachzuweisen ist. (§ 98 Abs. 5 GSO neu)
  • Die Aufgaben werden nach § 98 Abs. 4 GSO neu zentral für ganz Bayern unter Berücksichtigung der Lehrpläne für die Jahrgangsstufe 10 des Gymnasiums erstellt.
  • Die Besondere Prüfung wird am zuletzt besuchten Gymnasium abgehalten oder an einem benachbarten Gymnasium (wird vom Ministerialbeauftragen festgelegt).
  • Die Besondere Prüfung ist nach § 98 Abs. 4 GSO neu bestanden bei mindestens dreimal die Note 4 oder höchstens einmal die Note 5 und dafür (als Ausgleich) mindestens einmal die Note 3.
  • Eine bestandene Besondere Prüfung berechtigt nicht zum Eintritt in die Oberstufe des Gymnasiums!
  • Schüler/-innen, die nach bestandener Besonderer Prüfung eine Fachoberschule besuchen wollen, müssen neben anderen Bedingungen beachten, dass der Notendurchschnitt aus den drei Prüfungsfächern 3,33 oder besser sein muss.

War die geprüfte 1. Fremdsprache nicht Englisch, so kann anstelle der Latein- oder Französischnote der Besonderen Prüfung die Note des Faches Englisch aus dem Jahreszeugnis der 10. Jahrgangsstufe des Gymnasiums entnommen werden.

FOS

Informationen zum Besuch einer Fachoberschule

Allgemeines:

Ziel der Fachoberschule ist es, Schüler/-innen mit einem mittleren Schulabschluss innerhalb von zwei Schuljahren ( Jahrgangsstufe 11 und 12) zur Fachhochschulreife zu führen, die zum Studium an Fachhochschulen berechtigt.
Die Fachoberschule vermittelt eine allgemeine, fachtheoretische und fachpraktische Bildung. Die fachpraktische Bildung umfasst die Hälfte der Unterrichtszeit in der 11. Jahrgangsstufe. An der Fachoberschule werden insgesamt fünf Ausbildungsrichtungen geführt: Technik; Wirtschaft; Verwaltung und Rechtspflege; Sozialwesen; Agrarwirtschaft; Gestaltung.

Anmeldung:

Schüler/-innen, die eine Fachoberschule besuchen wollen, müssen sich rechtzeitig an der jeweiligen Schule anmelden.
Der Anmeldezeitraum ist im Februar. Die Aufnahmeprüfung für die FOS Gestaltung ist im März. Eine Nachmeldung zu einem späteren Zeitpunkt ist nicht möglich.
Aus diesem Grund sollen sich Schüler/-innen, die zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau wissen, ob ein Wechsel in Frage kommt, auf jeden Fall an einer FOS anmelden.

Bei der persönlichen Anmeldung sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Das letzte Schulzeugnis im Original und in Kopie, soweit bereits vorhanden das Zeugnis über den mittleren Schulabschluss im Original und Kopie.
  • Die Geburtsurkunde im Original oder in beglaubigter Kopie und eine Kopie.
  • Ein lückenloser Lebenslauf.
  • Von Bewerber/-innen, die nicht unmittelbar von einer öffentlichen Schule übertreten, ein amtliches Führungszeugnis.
  • Von nicht volljährigen Schüler/-innen eine übereinstimmende Zustimmungserklärung der/des Erziehungsberechtigten.

Aufnahme in die 11. Klasse der Fachoberschule: (auszugsweise)

  • Wer die Erlaubnis zum Vorruecken in die Jahrgangsstufe 11 des Gymnasiums vorweist (ohne Notenbeschränkung).
  • Wer im Zeugnis des mittleren Schulabschlusses in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik einen Notendurchschnitt von mindestens 3,5 aufweist, wobei nur eine Note schlechter als 4 sein darf.
  • Schüler/-innen, die nach bestandener Besonderer Prüfung eine Fachoberschule besuchen wollen, müssen neben anderen Bedingungen beachten, dass der Notendurchschnitt aus den drei Prüfungsfächern 3,33 oder besser sein muss.
  • Die praktische Aufnahmeprüfung für die Ausbildungsrichtung Gestaltung der Fachoberschule ist am (wird nachgereicht).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Informations-Schaukasten in der unteren Schulstraße; dort finden Sie auch die Termine der Informationsveranstaltungen der jeweiligen Fachoberschulen.

Schulpsychologie

Schulpsychologin am Christoph-Probst-Gymnasium ist Frau StDin Claudia Wiethe.

Mögliche Anlässe für eine schulpsychologische Beratung können sein:

  • Leistungsschwankungen und Leistungsversagen
  • Lern- und Arbeitsstörungen
  • Teilleistungsstörungen wie Legasthenie und Lese-/Rechtschreibschwäche
  • Hochbegabung
  • Motivationsprobleme
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsschwierigkeiten
  • Schul- und Prüfungsangst
  • soziale Auffälligkeiten (z. B. Aggressivität, Mobbing)
  • Kontaktschwierigkeiten
  • geringes Selbstvertrauen
  • Essstörungen, Depressionen

Die aktuellen Zeiten für die schulpsychologische Beratung (Raum V001) und die Telefonsprechstunden (08105 9001-134) finden Sie auf der allgemeinen Sprechstundenliste. Bitte die Beratungstermine über das Sekretariat vereinbaren:

schulpsychologie@cpg-gilching.de

Schüler/-innen können gerne Termine mit Frau Wiethe während der 2. Pause am Montag, Dienstag und Mittwoch in ihrem Büro (V001) vereinbaren.

Inklusion

Unser Verständnis von Inklusion

Unser Anliegen ist es, alle Schüler/-innen auf dem Weg in ein selbstbestimmtes und glückliches Leben zu begleiten. Wir sehen unsere Aufgabe darin, Schwierigkeiten und Nachteile auszugleichen, die aufgrund von körperlicher, psychischer, gesundheitlicher oder sozialer Beeinträchtigung bestehen. 

Unsere Umsetzung des Inklusionsgedankens

Wir erarbeiten zusammen mit den betroffenen Schüler/-innen, deren Eltern, den Lehrkräften und der Schulpsychologin passgenaue Förderkonzepte. Diese umfassen einerseits individuelles Coaching, spezielle Hilfen im Unterricht, Unterstützungsmaßnahmen in fachlicher Hinsicht, Konfliktprävention bzw. -bereinigung im Klassenverband, andererseits aber auch vielfältige, niederschwellige Problemlösungen in Alltagssituationen. 

Unsere Rahmenbedingungen

  • Barrierefreiheit
  • Induktionsschleifen in der Aula und diversen Klassenzimmern bzw. Fachräumen
  • Durchgehend besetzte Räume des Teams „Soziales Lernen“
  • Informationsaustausch mit den abgebenden Schulen
  • Enge Zusammenarbeit mit den zuständigen MSDs
  • Enge Zusammenarbeit mit Therapeuten und Kliniken
  • Enge Zusammenarbeit mit der Schulpsychologin

Unser Kernteam Inklusion

  • Ariane Ammel, Dipl. Sozialpädagogin (FH)
  • Margarete Blunck, Erziehungsmediatorin
  • Sabine Mertschat, Mitarbeiterin in der Schulleitung
  • Uta Seegmüller, Koordinatorin und Beraterin der Klasseninklusionsteams

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Sabine Mertschat für die Schulleitung
mertschat@cpg-gilching.de; Tel. 08105 9001-123

Margarete Blunck für die Schulsozialarbeit
blunck@cpg-gilching.de; Tel. 08015 9001-151

Schulsozialarbeit

Unsere Schulsozialarbeit bietet Raum für gute Lösungen. Wir beraten ALLE Mitglieder der Schulfamilie (Eltern, Schülerschaft, Lehrkräfte) und helfen, für die persönliche Fragestellung eine individuelle Lösung zu finden.

Telefonisch sind wir unter 08105 9001-151 erreichbar,
aber gerne können Sie auch im Sekretariat unter 08105 90010 für uns eine Nachricht hinterlassen.

Schulsoziaarbeit-Ariane-Ammel

Ariane Ammel
Dipl. Sozialpädagogin (FH)

ammel@cpg-gilching.de

Schulsoziaarbeit-Margarete-Blunk

Margarete Blunck
Erziehungsmediatorin, systemische Supervisorin, systemischer Coach

blunck@cpg-gilching.de

Lerncoaching

lerncoaching-christoph-probst-gymnasium-gilching-cpg

Seit dem Schuljahr 2019/20 gibt es am CPG das Angebot des Lerncoachings.

Die beiden ausgebildeten Lerncoaches Frau Dold und Frau Zeitter stehen für Schüler/-innen im 1-zu-1 Gespräch immer nach dem Unterricht zur Verfügung. Das Lerncoaching ist im Gesamtförderkonzept des CPGs in der Beratung angesiedelt.

Was ist Lerncoaching?

  • Lerncoaching ist eine individuelle Beratung und Unterstützung beim Lernprozess
  • Lerncoaching basiert auf Freiwilligkeit des Schülers
  • Lerncoaching ist immer lösungsorientiert

Im Unterschied zur Nachhilfe steht beim Lerncoaching das WIE und nicht das WAS bzgl. des Lernens im Mittelpunkt.

Warum Lerncoaching?

Die Schülerinnen und Schüler nehmen in der Regel 3 – 5 Sitzungen a 20 – 60 min bei ihrem jeweiligen Coach wahr und wollen dabei u. a. folgende Fähigkeiten erwerben:

  • eine bessere Lernstruktur entwickeln
  • mit Erschöpfung umgehen
  • das Hausaufgaben-Management strukturieren
  • die Lernmotivation steigern
  • die Konzentration im Unterricht optimieren
  • das schulische Selbstbild verbessern
  • das Aufschieben von Aufgaben angehen

Aufgrund der großen Nachfrage freuen wir uns, dass das Angebot in diesem Schuljahr auf zwei Jahrgänge erweitert wurde und für die 8. und 9. Klassen angeboten wird.

Schülerstimmen:

„Toll, dass es Eins-zu-Eins Coaching war.“
„Ich bin froh, dass es ein Lehrer macht und kein Tutor. Da fühle ich mich sicher und kann über meine Probleme reden.“
„Ich fand gut, dass das Coaching nicht wöchentlich ist und zeitlich begrenzt. So nimmt es mir nicht so viel Zeit weg und hilft trotzdem.“

Kontakt:

Frau Dold: Dold@cpg-gilching.de
Frau Zeitter: Zeitter@cpg-gilching.de

Anmeldung:

Das Christoph-Probst-Gymnasium als offene Ganztagsschule

offene-ganztagsschule-christoph-probst-gymnasiumoffene-ganztagsschule-christoph-probst-gymnasium-2

Die Nachmittagsbetreuung im Rahmen der offenen Ganztagsschule wird an unserer Schule angeboten für Schüler/-innen
der 5. - 9.Klassen.

Die Betreuung wird angeboten von montags bis donnerstags jeweils von 13.00 bis 16.00 Uhr.

Mittagessen

offene-ganztagsschule-christoph-probst-gymnasium-3offene-ganztagsschule-christoph-probst-gymnasium-4

Mittags essen die Schüler/-innen in unserer Mensa  und können dort zwischen verschiedenen Gerichten wählen, oder sie essen ihre mitgebrachte Brotzeit.

Hausaufgabenzeit

offene-ganztagsschule-christoph-probst-gymnasium-5jpg

Aufgeteilt in Gruppen erhalten die Schüler/-innen Hilfestellung beim Erledigen der Hausaufgaben. Unterstützung bekommen sie auch beim Üben und Lernen für Abfragen, Schulaufgaben und andere Lernzielkontrollen. Dabei ist das Ziel die zunehmend selbständige Erledigung der Hausaufgaben. Während der Hausaufgabenzeit wird das Betreuungsteam unterstützt durch Schülertutor/-innen aus den Klassen 10 bis 12.

Freizeit

offene-ganztagsschule-christoph-probst-gymnasium-7offene-ganztagsschule-christoph-probst-gymnasium-8

In der Mittagsstunde und nach der Hausaufgabenzeit bietet das Betreuungsteam ein auf Bedürfnisse und Alter abgestimmtes Freizeitprogramm an. Dazu gehören pädagogisch angeleitete sportliche und gestalterische Aktivitäten sowie freies Spielen.

Wahlunterricht und Förderkurse werden in das Gesamtkonzept der offenen Ganztagsschule eingebunden.

offene-ganztagsschule-christoph-probst-gymnasium-9offene-ganztagsschule-christoph-probst-gymnasium-10

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt in der Regel bereits im Mai des laufenden Schuljahres während bzw. bei der Schuleinschreibung der neuen Fünftklässler für das folgende Schuljahr. Im laufenden Schuljahr sind Anmeldungen möglich, wenn noch freie Plätze vorhanden sind Anmeldeformulare erhalten Sie im Sekretariat oder als Download weiter unten auf der Seite.

Die Anmeldung ist verbindlich für ein Schuljahr.

Die Mindestbelegungszeit beträgt zwei Tage, 13:00 bis 16:00 Uhr,  dabei kann ein Tag, an dem die Schülerin/der Schüler Nachmittagsunterricht hat, mit eingerechnet werden.

Träger der offenen Ganztagsschule ist der Freistaat Bayern.

In Absprache mit der Schulleitung und dem Sachaufwandsträger der Schule übernimmt die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) gGmbH München als Kooperationspartner die Organisation und Durchführung der Nachmittagsbetreuung im Rahmen der Offenen Ganztagsschule.

Die Finanzierung übernehmen der Freistaat Bayern und der Zweckverband für weiterführende Schulen im westlichen Landkreis Starnberg. Elternbeiträge werden also nicht erhoben.

Kontakt:

Martina Conrady,  Pädagogische Leitung der offenen Ganztagsschule
Tel: 08105-9001-150             
E-Mail: martina.conrady@die-gfi.de 

Depression Hilfsangebot

gymnasium-gilching-cpg-gutes-gymnasium-starnberg-gutes-gymnasium-gilching  Depression Hilfsangebot

Hilfe bei häuslicher Gewalt

gymnasium-gilching-cpg-gutes-gymnasium-starnberg-gutes-gymnasium-gilching  Hilfe bei häuslicher Gewalt

Christoph-Probst-Gymnasium
Talhofstr. 7
82205 Gilching
christoph-probst-gymnasium-gilching-telefonnummer  08105 90010
christoph-probst-gymnasium-gilching-e-mail  sekretariat@cpg-gilching.de

Right Menu Icon