Weltsprache Spanisch - darum sollte man Spanisch unbedingt können!

 Was haben die Sprachen Chinesisch, Hindi, Spanisch und Englisch gemeinsam? Ganz klar, es handelt sich um die vier meistgesprochenen Sprachen der Welt. Was aber weniger bekannt ist: Die Zahl spanischer Muttersprachler übersteigt deutlich die der englischen Muttersprachler. An die 500 Millionen Spanischsprecher gibt es auf der Welt, eine halbe Milliarde!

Und wo wird Spanisch gesprochen? Es gibt allein 20 Länder auf der Welt, in denen Spanisch Amtssprache ist. Darüber hinaus steigt auch die Zahl der Spanischsprecher in den USA stetig an, mittlerweile auf etwa 50 Millionen.  

Spanischlernen - das bedeutet also,

  • die Kontaktmöglichkeiten in die Welt enorm zu vergrößern - der Vorteil, mit einer halbe Milliarde Menschen kommunizieren zu können, liegt auf der Hand!
  • in beruflicher Hinsicht ein weiteres, bedeutendes Unterscheidungsmerkmal zu erlangen. Nicht nur dem Englischen, was jeder lernt, sondern auch dem Spanischen kommt wirtschaftlich gesehen mittlerweile eine bedeutende Rolle zu.

Neugierig? Weitere Details zur Weltsprache Spanisch und zum Spanischlernen finden sich auch in folgendem kleinen Filmchen des Instituto Cervantens. Viel Spaß!

https://www.youtube.com/watch?v=eZ-TCILl11U (© Instituo Cervantes)

Zur Information: Das Instituto Cervantes wurde von der spanischen Regierung ins Leben gerufen mit dem Ziel, die Spanisch Sprache zu fördern und zu lehren und die spanische und lateinamerikanische Kultur bekannt zu machen. Spanischschüler des CPG haben die Möglichkeit, hier das DELE-Zertifikat zu erlangen (vgl. > DELE)