Individuelle Begleitung

Über die Fördermaßen des Flexibilisierungsjahres hinaus bietet das Christoph-Probst-Gymnasium zudem v.a. Schülern, die die Nachprüfung bestanden haben bzw. auf Probe vorgerückt sind, die Möglichkeit einer individuellen Begleitung. Je nach Personalressourcen können auch Schüler, deren Leistungstand sich im Laufe des Jahres erheblich verschlechtert, in den Genuss dieser Förderung kommen. Diese unterscheidet sich vom Flexibilisierungsjahr dahingehend, dass diese Schüler einzelne Angebote des Flexibilisierungsjahres in Anspruch nehmen können, jedoch dem regulären Stundenplan der aktuellen Jahrgangsstufe weiter folgen. Sie durchlaufen somit die aktuelle Jahrgangsstufe regulär und nehmen zusätzliche Fördermaßnahmen in bestimmten Fächern in Anspruch. Diese Fördermaßnahmen müssen nicht über das ganze Schuljahr hinweg stattfinden und werden von daher zeitlich begrenzt sein, abhängig vom jeweiligen Leistungsstand.

Die Anmeldung, wenn sie zu Beginn des Schuljahres erfolgt, gilt bis zum Ende des ersten Halbjahres. Für eine Fortsetzung bis zum Schuljahresende ist eine erneute Anmeldung erforderlich. Diese kann nach Rücksprache mit Frau OStRin Weinzierl, der Koordinatorin für individuelle Förderung, formlos erfolgen. Die Teilnahme ist nach erfolgter Anmeldung verpflichtend.

Zu Beginn der erstmaligen Inanspruchnahme erfolgt ein eingehendes Beratungsgespräch mit dem betroffenen Schüler und seinen Eltern.

Das aktuelle Angebot finden Sie unter „Förderkurse“.

Antragstellung:

Hinsichtlich des Zeitpunkts der Antragstellung gilt Folgendes:

  • Der Antrag auf Teilnahme an der individuellen Begleitung kann für das erste Schulhalbjahr bis zu den Allerheiligenferien gestellt werden.

  • Eine formlose Verlängerung ist nach Rücksprache jederzeit möglich.

Ansprechpartnerin: Frau OStRin Cornelia Weinzierl